Happy End Geschichten

Happy End Max

Max_happy_end

Happy End Geschichte Max

Angefangen hat alles Ende August 2018 als meine Freundin mir einen Hilferuf in Facebook von Heidrun zeigte und mir erzählte das ihr eine Hündin nicht mehr aus dem Kopf geht…ich schaute mir die Bilder an und war sofort verliebt in diesen Hund. Nachdem er mir nicht mehr aus dem Kopf ging stellten wir bei Heidrun eine Anfrage. Eine Vorkontrolle kam vorbei. Heidrun buchte dann einen Platz im Transport und wir konnten es kaum erwarten, bekamen immer wieder neue Bilder und Videos aus Rumänien….Ende Oktober war es dann soweit, Max kam an und verzauberte uns alle. Er genießt lange Spaziergänge und liebt es zu kuscheln. Unsere 2015 geborene Angsthündin aus Spanien hat durch ihn in vielen Situationen gar keine Angst mehr und sie verstanden sich auf Anhieb prima. Wenn irgendwelche Fragen aufkamen hatte Heidrun immer ein offenes Ohr.
 
Dog Rescue kann ich sehr empfehlen, es ist alles super gelaufen und wir können uns ein Leben ohne Max gar nicht mehr vorstellen.

Happy End Merlin

Happy End Geschichte Merlin

… und warum gerade alte Hunde eine Chance verdient haben.
 
Ich habe diesen Sommer Fridolin (ehemals Merlin) von euch adoptiert und dachte mir, ich schicke euch auch ein paar Zeilen:)
Seit Jahren habe ich davon geträumt einen Hund zu adoptieren und seit 2 Jahren habe ich nun auch eine Job, wo das endlich möglich ist. Als ich abends mal wieder im Internet Hundebilder angeschaut habe, ist mir Fridolin (Merlin) ins Auge gefallen und ich war direkt verliebt. Am nächsten Tag habe ich schon mit Miriam von der Pflegestelle telefoniert und ein paar Tage später konnte ich ihn kennenlernen. Auch hier war es liebe auf den ersten Blick und ich wusste, das ist der Hund, auf den ich die ganzen Jahre gewartet hatte:) Mein Freund hat sich auch direkt verliebt und kurze Zeit später ist Fridolin bei mir eingezogen. Am Anfang hatte ich einige schlaflose Nächte und hab mich wie eine frischgebackene Mutti gefühlt, die alles ganz genau beobachtet und sich wegen allem Sorgen macht. Da ich noch 4 Wochen Urlaub hatte, konnten wir uns super kennenlernen und wurden ein immer besser eingespieltes Team. Als es dann ins Büro ging, hatten wir schon eine so enge Bildung, dass ich mir auch gar keine Sorgen machen musste, wenn die Haustür mal was länger aufstand- ohne mich, wollte Fridolin nirgendwo hin. Meine Kolleg*innen haben sich auch direkt in ihn verliebt und nach 3 Monaten im Büro weiß er schon ganz genau, wo es die besten Leckerlis oder Streicheleinheiten gibt;) Man merkt richtig, wie er immer mehr aufblüht und auch ab und zu was zu meckern hat. Draußen werden wir auch immer entspannter und es ist das größte Glücksgefühl ihn ohne Leine über die Wiese flitzen zu sehen:) Meine Eltern waren nie die größten Hundefans, aber können auch gar nicht genug von ihrem Enkelhund bekommen;) und mein Freund gewöhnt sich auch immer mehr an die ganzen Hundehaare und Fridolin-Pupse. Am Anfang hab ich das viele Gassigehen wohl echt unterschätzt, aber mittlerweile genieße ich jede Minute draußen und merke auch, wie gut es mir tut:) Fridolin hat einiges in meinem/ unserem Leben verändert, aber er gibt uns so viele Glücksmomente und es ist schön, das wir ihm jetzt endlich das Leben geben können, das er in Rumänien nicht haben durfte.
 
Danke euch, dass ihr ihn in Rumänien gerettet und nach Oberhausen gebracht habt. Mit einem Welpen wären wir wahrscheinlich echt was überfordert geworden und da mein Freund auch immer sagt, dass ich schon wie ne Oma bin passt es mit Fridolin perfekt. Und er versteht es echt alle mit seinem Fridolinblick um den Finger zu wickeln. Und wenn er statt Sitz halt nur Platz macht, passt das auch irgendwie einfach zu ihm.
 
Jasmin und Fridolin

Happy End Cookie

Happy_End_Cookie_1

Happy End Geschichte Cookie

Als Ende Februar mein Seelenhund nach langer Krankheit verstarb, war klar, das wieder ein Hund einziehen sollte. Nur diesmal ging es gefühlsmäßig alles nicht so einfach wie ich dachte.
 
Meine Freundin Kerstin hatte sich Schwesterchen Tulip (jetzt Abby) als Pflegehund ausgesucht, und Cookie war noch auf der Suche nach einer PS.
Ich bewarb mich beim Verein und bekam die Zusage zur PS mit Option auf Übernahme.
Als wir dann Mitte April zum Transport fuhren und die beiden Mäuse in Empfang nahmen, war für mich ganz schnell klar, das Cookie bleiben soll. Und auch mein Mann verliebte sich von Stunden zu Stunde mehr in sie. Also wurde schnell zugesagt, damit es erst gar nicht zu einer Weitervermittlung kommt.
 
Dank Heidrun und Andrea bekam ich durch die PS die Möglichkeit, zu schauen, ob ich wieder bereit war, einen Hund in mein Leben zu lassen.
Die ganze Abwicklung, vom ersten Kontakt bis zur Übernahme, lief einfach nur perfekt.
Ich danke dem Verein, das er sich so einsetzt für die Hunde in Rumänien.
 
Und danke an Beatrice, das sie die kleine Familie ( und viele weitere Hunde) vor dem sicheren Tod bewahrt hat.
Cookie ist jetzt 11 Monate alt und tobt am liebsten mit ihren Hundekumpels (je größer desto besser) durch die Felder, ist in der Hundeschule eine kleine Streberin und möchte überall dabei sein wo es was zu erleben und entdecken gibt.
Es war die richtige Entscheidung, dieser tollen Maus ein Zuhause zu geben.
 
Cookie mit Jutta und Stefan

Happy End Smilla

Happy-End-Smilla

Happy End Geschichte Smilla

Durch Dog Rescue habe ich meine besten Freunde und die treusten Begleiter gefunden, die es immer wieder schaffen mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern und die bei jedem Quatsch dabei sind, Danke ! Wir haben mittlerweile 3 vierbeinige Freunde hier gefunden und auch für Oma war der passende Wegbegleiter dabei.

Smilla und Familie

Happy End Dino

Happy-End-Dino

Happy End Geschichte Dino

Hallo zusammen,
ich habe mir im Dezember mein kleine Dackel – Mischling Dino rausgesucht. Ursprünglich war zur Pflege angedacht, aber dann ist er doch für immer bei mir geblieben. War die beste und schönste Entscheidung die ich hätte treffen können.

Es muss nicht Rassehund sein, Mischlinge vom Tierschutz sind nach meiner Erfahrung die dankbarsten Tiere die es gibt. Ich erlebe es mit Dino jeden Tag, was für eine extrem enge Bindung wir haben. Manchmal ist es etwas schwieriger, aber das schafft mal alles wenn man will.
Bald ist er nun 1 Jahr bei mir und ich freue mich über jede Minute die ich mit ihm verbringen darf.

Nathalie und Dino

Happy End Betty

Happy-End-Betty

Happy End Geschichte Betty 

Hallo Ihr Lieben, wir sind seit über einem Jahr glückliche Besitzer von Betty.

Und gerne teilen wir unsere Erfahrung und ein paar schöne Bilder zum veröffentlichen für Euch. Die Vermittlung über Euren Verein verlief super entspannt und die Liebe Corinna hatte sich als Pflegestelle nach der Einreise um die Süße Betty gekümmert. Hier nochmals ein großes Dankeschön an Corinna und natürlich auch an die Auffangstation der lieben Beatrice Puchilita die Betty im wahrsten Sinne des Wortes das Leben gerettet hatte.

Nach der Kontaktherstellung wurde durch den Verein unser Zuhause gecheckt und die Bedingungen nochmals kommuniziert. Super klasse dass Ihr danach schaut und jemanden habt kommen lassen, obwohl wir vom Bodensee kommen. Da sieht man mal Eure Reichweite und wie engagiert doch alle sind, den Fellnasen ein tolles Zuhause zu geben. Auch dafür nochmals ein großes Dankeschön.

Natürlich wurde uns auch gesagt die nächsten Tage nach der Aufnahme mit Betty, vorstellig beim Tierarzt zu werden. Da uns auch direkt gesagt wurde das Betty bei ihrer Rettung stark an Staupe erkrankt war, haben wir dies direkt getan. Es war immer eine klare und offene Kommunikation. Wir hatten nochmals Geld in die Hand genommen und ein Blutbild wie auch die Reisekrankheiten durchchecken lassen. Klar ist natürlich auch, dass Tiere nach Aufnahme Geld kosten und evtl. auch Folgekosten auf einen zukommen können. Doch es lohnt sich alle Mal diesen süßen Fellnasen ein Zuhause zu geben, denn ein Garant ein super gesundes Tier zu bekommen hat man nun mal nirgends. So war es auch bei Betty. In ihrer Straßenhundezeit hat sie vermutlich durch einen Zeckenbiss sich mit Anaplasmen infiziert. Eine typische Reisekrankheit die aber auch mittlerweile in unseren heimischen Gefilden zu finden ist. Dies zeigte sich auch im Blutbild. Diesbezüglich braucht es weiterhin eine Überwachung und natürlich hat sie auch die dementsprechende Therapie bekommen.

Die kleine Kuschelbacke war das Beste was uns wiederfanden konnte und es gibt uns jeden Tag ein gutes Gefühl ihr ein Zuhause gegeben zu haben.

Danke an den Verein und das Herzblut das ihr rein steckt. Ihr seid Großartig!

Ganz liebe Grüße von Betty, Sabrina, Mark, Linus, Noah und der Dicke (Kater)

Happy End Cookie

Happy-End-Cookie

Happy End Geschichte Cookie 

Mit einem Welpen ist man immer beschäftigt:
Schlafen, Pippi, fressen, spielen…und von vorn- zwischendurch schmusen, loben, ignorieren, bürsten… ihn an all das gewöhnen, was unser Leben ausmacht und vor allem die Ängste nehmen, ihn trösten…beobachten….

Cookie ist ein kleiner Rumäne, er wurde mit seiner Mutter und den Geschwistern mitten auf einer Straße gefunden, während die Mutter noch Milch gab. Tierschützer von Dog Rescue Stuttgart e. V. retteten die Kleinen und sie kamen dort in eine Pflegestelle.

Ich lese und sehe viel, von dem was in Rumänien passiert – klar sind die Menschen dort arm und haben nicht den Bezug zu Haustieren, wie wir „ABER!!“ mittlerweile gibt es auch dort so viele Tierschutz Organisationen, dass man die Hunde nicht einfach auf der Straße zurücklassen muss oder über den Zaun schmeißen….

Cookie und seine kleine Familie hatten Glück – alle haben ein tolles Zuhause gefunden…. aber dennoch hat dieser kleine Mann schon sehr viel erlebt und hat ganz viele Ängste… mit vier Monaten!!
Ich sehe es daran, wie er frisst, wann er sich versteckt und wieviel Körpernähe er braucht… und ich spüre es, wenn er mich ansieht.

Ich bin sehr glücklich, dass er bei uns ist (im Hinterkopf immer: Wenigstens einen gerettet.)
Und ich gebe jeden Tag alles für sein Vertrauen und seine Liebe, die er zeigt.

Eine kleine Bitte an alle, die diesen Hunden helfen möchten :
Adoptiert, statt Zuchthunde zu kaufen oder spendet wenigstens!!
Dog Rescue Stuttgart e. V.
ist ein toller Verein mit super Mitarbeitern, die den Ablauf einer Adoption gut durchdacht und schnell abwickeln.
Danke dafür!!

„Jeder kann das Tierleid etwas mildern.“

Cookie „Pippiman“ (liebevoll genannt) schläft jetzt erstmal…. danach kommt Gassi, fressen, spielen– oder alles durcheinander….

Cookie war eine der besten Entscheidungen in meinem Leben und sie kam aus dem Herzen…

Familie Heinemann

Happy End Thelma

Happy-End-Thelma

Happy End Geschichte von Thelma und Ilona 

Als unsere Zwergpinscher Hündin verstorben ist, war uns klar, dass wir nochmal einem Seelchen ein Zuhause geben möchten.

Bewusst adoptieren wir ältere Hunde, die in der Vermittlung Schwierigkeiten haben. Über ebay Kleinanzeigen sind wir auf den Verein gestoßen und als wir die Fotos von Thelma gelesen haben, war uns klar, dass wir Thelma besichtigen wollen, bzw. adoptieren. Nach der Vorkontrolle fuhren wir am nächsten Tag gleich zur Pflegestelle, die Entfernung nahmen wir sehr gerne in Kauf.

Als wir Thelma sahen und sie uns begrüßte, war es um uns geschehen. Thelma durfte ihren Namen behalten, da er für einen kräftigen Willen steht. Sie ist der Mittelpunkt in unserem Leben, wenn es auch lange gedauert hat, dass sie uns ein bisschen vertraut.

Sie hat zwei Mamas und wir sind eine Familie, in der alle gleich wichtig sind. Da wir Rentnerin und Hausfrau sind, ist Thelma nie alleine. Wir sind Dauercamper und auf dem Campingplatz hat Thelma bereits alle mit ihrer fröhlichen Art um den Finger gewickelt. Thelma ist unser Leben seit fast 8 Monaten und wir hoffen, dass es noch viele gemeinsame Jahre werden.

Ilona und Thelma

Happy End Mirella

Happy End Geschichte von Mirella 

Einst wünschte ich mir als 11jährige einen Hund, der mich erwartet, wenn ich von der Schule komme, mit mir in den Stall geht, ausreiten und bei Dunkelheit auf dem Heimweg beschützen mag …

Wir haben so viele Tierheime abgeklappert, sind sogar abgelehnt worden (ja, wir haben kein Katzennetz am Balkon) und selbst beim Züchter sind wir traurig und einsam wieder heim gefahren.

Dann tauchte das Bild von einem filzigen Lockenkopf auf. Dieser Blick … wir wollten keine Niederlage mehr – und trotzdem haben wir eine Kurzbewerbung geschickt.

Vorkontrolle war sehr nett und offen, wir wurden beraten und bekamen viele Tipps z.B. zum Sauberkeitstraining und Vergesellschaftung mit den anderen tierischen Bewohnern.

Am 1. Mai fuhren wir zu Frau Hubl nach Stuttgart. 2,5 Stunden die sich wie Gummi zogen. Wir wurden begrüßt und mit dem Hund gassi geschickt. Ganz in Ruhe und ohne Zwang durften wir uns zusammen fühlen. Keiner, der guckte, was wir falsch machen.

Der Hund war kleiner als in der Anzeige, ein Zahlendreher … Mama war skeptisch, ob des Fiffies und ich sah meine Ausritte mit Hund davon galoppieren. Das scheue Dingelchen hatte kurze Beine und nur 4 Kilo schwer.

Heute ist sie für uns die Größte. Sie ist der Star im Altenheim. Sie bringt uns zum Lachen und hilft beim ersten Liebeskummer. Und letztenendes haben wir doch noch den Hund zum Ausreiten bekommen. Alles eine Frage der Perspektive. 

Danke für 4 wunderbare Jahre, die schönsten Urlaube und dass Du immer unser Schweinehund bist.

Das große & das kleine Frauli von Mirella

 

Happy End Dinah

Happy End Geschichte von Dinah 

Es war Liebe auf dem ersten Blick, nachdem mein Partner sie gesehen hat – Princess.

Für diese kleine gepunktete Fellnase sind wir nach entspannter Vorkontrolle nach Hamburg gefahren, wo wir rund um die Uhr einen Ansprechpartner hatte auch um 3 Uhr morgens. Und dann war sie da.

Unser Ansprechpartner blieb weiterhin für uns da und so fühlten wir uns auch gut bei Fragen aufgehoben. Nichts wurde uns vorenthalten, mit einem schmunzeln wurde erzählt dass die Hunde dreckig sein könnten oder wie bei uns ein Floh mitbringen, das Planschen hat uns dann zusammen geschweißt Dinah (Princess) ist nun schon fast 3 Monate bei uns und wir möchten kein Tag missen.

Familie P.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial