Ein gut passendes Sicherheitsgeschirr ist essentiell!

Hunde die frisch aus dem Ausland kommen sind besonders gefährdet aus dem normalen Halsband oder Geschirr zu schlüpfen, deswegen ist es extrem wichtig einen Hund den man am Transporter abholt, der einem übergeben wird mit einem Sicherheitsgeschirr zu übernehmen. Entweder der Hund hat das Sicherheitsgeschirr bereits an wenn er aus dem Transporter übergeben wird oder der erfahrene Fahrer zieht dem Hund das Geschirr im Transporter an mit geschlossenen Transportertüren.

Ein Sicherheitsgeschirr hat 3 Gurte, zusätzlich zum Hals – und Brustgurt einen Bauchgurt, der direkt am Ende des Rippenbogens sitzt, der Taille des Hundes. Das ist gewöhnlich die engste Stelle und dadurch kann der Hund nicht aus dem gut angepassten  Sicherheitsgeschirr herausschlüpfen. Ein gut angepasstes Sicherheitsgeschirr hat beim Anpassen 1 Fingerbreit Luft, mehr nicht. Auf die gute Verarbeitung des Sicherheitsgeschirres muss geachtet werden.

Unsere Hunde kommen alle bereits mit einem Sicherheitsgeschirr!

Die Doppelsicherung

Zusätzlich zum gut passenden Sicherheitsgeschirr ist ein gut passendes Halsband am Hund anzubringen. Gut passend bedeutet, das zwischen Halsband und Hals 2 Fingerbreit Raum sein soll, mehr nicht.An das Sicherheitsgeschirr wird nun eine Leine angebracht die am Körper des Hundehalters angebracht wird, 

z.B. durch einen Gürtel geschlungen und dann an das Sicherheitsgeschirr befestigt. An das Halsband wird eine Leine befestigt die der Hundehalter in der Hand hält. Fertig ist die Doppelsicherung.